A Weihnachtsgschicht in der Au

Mittwoch, 16. Dezember 2020

Die beiden Münchner Kindl, die Kabarettistin Amelie Diana ehemals Liesl Weapon und der Schauspieler Andreas Bittl, haben Charles Dickens berühmte Weihnachtsgeschichte „A Christmas Carol“ aus dem Jahr 1843 ins Bairische übertragen und einen szenischen Abend mit Musik daraus gemacht, den sie nun schon im vierten Jahr auf die Bühne bringen. Mal humorvoll, mal besinnlich erzählen sie die Geschichte vom kaltherzigen Geschäftsmann Eberhard Gschaftl, der im München des 19. Jahrhunderts lebt. Der alte Grantler wird von drei Geistern heimgesucht, die ihn mit seinem bisherigen Dasein konfrontieren und damit die jahrzehntealten Mauern um sein Herz zum Bröckeln bringen. Umrahmt wird die Erzählung von altbairischen Weihnachtsliedern, gschertn Gstanzln und hintersinninger Wirtshausmusik mit Akkordeon und Gitarre. Ein Programm wie Weihnachten selbst: bsinnlich, bseelt und bsuffa.

Termin:
Mittwoch, 16. Dezember 2020

Einlass & Abendessen ab 18:00 Uhr
wir servieren im Saal Speisen und Getränke aus dem AYINGER IN DER AU
Beginn: 20:00 Uhr
Veranstaltungsort: Ayinger in der Au / Kreszenz4- Der Saal

Die Tickets erhalten Sie hier.

An jedem Spielort dabei: viele kleine hölzerne Sterne, gefertigt und gestiftet von einem befreundeten Zimmerer, die thematisch in die Geschichte eingewoben sind und die der Zuschauer am Ende jeder Vorstellung gegen eine Spende in selbstgewählter Höhe mit nach Hause nehmen kann. Die Spenden gehen bei den Tour-Stops in Bayern jeweils an eine ausgewählte regionale Organisation. Im Münchner Raum werden sie an den KulturRaum München e.V. und die Münchner Tafel e.V. gespendet.